Meine letzten Blog posts handelten um das Thema wie wir eine langfristige Veränderung hinbekommen. Wenn du die anderen Artikel nicht gelesen hast, dann gehe zurück und lies alle 3 Artikel. Ich würde raten 1 Artikel am Tag zu lesen und es umzusetzen was drinnen steht. Wenn du jemand wie ich bist dann machst du das alles an einem Tag.

 

Teil 4 von 4.

 

Heute ist der letzte Teil. Gestern ging es darum das Gegenmittel praktisch einzusetzen. Einen Tag davor das Gegenmittel herauszufinden. Beim ersten Artikel ging es darum den Schneebal ins rollen zu bekommen.

 

Wir haben die Emotion gefunden die uns immer wieder zum Versagen bringt. Wir haben auch gefunden welche Emotion das Gegenmittel. Wir haben auch gelernt wie man sie praktisch einsetzen kann.

 

Heute wird es darum gehen uns zu konditionieren.

Konditionieren nicht im negativem Sinne.

Wenn du dein Lebenlang in dem Zustand von Wut gelebt hast wenn wichtige Entscheidungen zu treffen sind. Wenn du immer im Zustand von Selbstmitleid warst ist es auch dein Hauptzustand in dem du sein wirst.

 

Ich habe 17 Jahre lang in einem Zustand von Selbstmitleid gelebt. Ich weiß wie schmerzhaft es ist. Ich wünsche das keinem. Deswegen schreibe ich diese Artikel und gebe euch all meine Strategien.

 

Wir müssen uns verändern.

 

Emotionen sind unser Antrieb.

 

Bewusst oder unbewusst. Ob du es glaubst oder nicht. All deine Entscheidungen sind gesteuert von deinen Emotionen. Das ist unglaublich wichtig zu verstehen.

Das erste was ich mache mit den Personen, die ich coache, ich verändere ihren Zustand. Wir interagieren nicht miteinander, wenn wir in einem Zustand sind von Trauer oder Angst. Wir ändern unseren Zustand gemeinsam in einem Top Zustand. In diesem Zustand können nur positive neue Samen gelegt werden, die in wunderschöne starke Bäume wachsen die unbesiegbar sind.

Die Lernerfahrung steigt extrem. Die Erfolge sind schnell zu sehen. Innerhalb kürzester Zeit verändern sie sich. Ich habe schon Personen gecoacht die Probleme hatten mit Süßigkeiten und wollten abnehmen. Innerhalb von kürzester Zeit habe ich ihnen gezeigt wie wir das sofort eliminieren können ohne Willenskraft jedes Mal einzusetzen. Nach 2 Wochen denkt diese Person schon gar nicht mehr an Süßigkeiten.

Wir müssen uns Konditionieren

 

Vor genau 5 Jahren bin ich jedes mal aufgestanden und wollte nicht in den Tag gehen, weil ich wusste wie unangenehm es mir sein wird. Keine Lust dazu. Am liebsten würde ich gar nicht in die Schule gehen, sondern alleine in meinem Zimmer bleiben.

 

Viele die mich jetzt kennen können sich gar nicht vorstellen, dass ich so mal war. Ich bin heute eine komplett andere Person. Ich habe eine neue Person erschaffen, gebaut, kreiert.

 

Wenn man sein Leben lang in diesem Zustand lebt ist er irgendwann untragbar. Ich habe mich gefragt: Das kann doch nicht wirklich alles sein. Das kann doch nicht sein wofür ich bestimmt bin zu sein. Dick, undiszipliniert und voll mit Selbstmitleid.

 

In diesem Moment habe ich mich entschieden, dass ich nicht länger so sein will.

Ich habe 4 Jahre gebraucht um zu verstehen wie ich mich verändert habe. Jetzt schaffen es Personen mit denen ich zusammenarbeite innerhalb von Sekunden diese Entscheidung zu treffen und innerhalb von paar Wochen sehen sie riesige Unterschiede.

 

Ich habe 4 Jahre gebraucht um diese Umwandlung zu vollenden.

 

Mir ist es bewusst, dass du nicht nonstop Mut ausleben kannst im Alltag. Es ist, aber wichtig es auszuleben und den Muskel Mut stärker zu machen. Deswegen die Aufgabe gestern zuerst.

Jedes mal wenn ich gemerkt habe, dass ich in Selbstmitleid versinke, habe ich mich sofort gerade hingestellt und an eine Situation gedacht in der ich selbstbewusst gehandelt habe.

Ich habe es mir nicht nur vorgestellt, ich habe geatmet wie als wäre die Situation jetzt, ich habe meine Körperhaltung verändert, ich habe die Wörter verändert. Ich habe meinen ganzen Körper mit rein geworfen.

Du wirst zu einer anderen Person. Das ist kein Vorspielen oder Nachahmen. Du hast diese Situation erlebt und diese Person und Emotion ist in dir.

Ich mache es heute immer noch. Heute sogar noch wilder als vorher. Springe rum, spreche laut, atme wild, usw.

 

Das ist mein Art ich bin sehr leidenschaftlich und körperlich.

 

Du hast das Gegenmittel. Denk an einen Moment wo du die Emotion vom Gegenmittel gespürt hast und es auch eingesetzt hast. Einen Moment, wo du dich richtig gut gefühlt hast. Unbesiegbar!

 

 

Abschluss Aufgabe

 

  • Gehe 3 mal am Tag in diesen Moment und Emotion rein

 

Das hier ist ein Prozess. Ich habe 4 Jahre gebraucht. Anderen denen ich es gezeigt habe haben 2 Wochen gebraucht. Manche sogar weniger.

Das muss man solange machen bis dieser Zustand wirklich zum Hauptzustand wird. Wenn ich 17 Jahre in Selbstmitleid gelebt habe war mir auch bewusst, dass ich eine lange Zeit brauche um da herauszukommen.

 

Ich glaub an dich! Ich fordere dich heraus!

 

Hol dir das Leben was du willst.

 

 

Wenn dir die Serie bis jetzt helfen konnte. Erzähl einem Freund oder Freundin davon, von der du weißt, dass er/sie unbedingt eine Veränderung in einem Bereich von ihrem Leben haben möchten, aber immer wieder in alte Gewohnheiten verfallen. Wenn nicht verstehe ich das auch komplett und bin dankbar für deine investierte Zeit.

 

Danke!

 

 

Big Love

 

Thomas

 

P.S.: Hast du eine spezifische Frage die beantwortet werden soll? Schreib mir über meine Social Media accounts (Facebook) oder per E-Mail contact@thomascosic.com. Es wäre mir eine Ehre dir helfen zu können und ich nehme deine Zeit, die du da rein investiert nicht als selbstverständlich.

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s